Wir über uns
Haben Sie gewusst
1988
1989
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
Geltungsbereich
Zugriffsdaten
Cookies
Umgang mit personenbezogenen Daten
Umgang mit Kontaktdaten
Umgang mit Kommentaren und Beiträgen
Nutzung von Social-Media-Plugins
Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Lös

Während der Jahreshauptversammlung, in der Gaststätte "Unter den Linden" konnte der Vorsitzende Heinz Teckenburg über den Zugang von sieben Sängerinnen berichten. Der Chor hat nun 31 aktive Sängerinnen und Sänger.
Renate Becker, unsere Chorleiterin, zeigte sich über die rege Beteiligung und das Engagement der aktiven Mitglieder zufrieden, mahnte aber jedoch diesen Einsatz auch in diesem Jahr nicht zu verlieren, damit die hohe Qualität des Chors nicht verloren geht. Auch in dem kommenden Jahr stehen wieder eine Zahl interessanter Auftritte an, besonders der Auftritt während der Landesgartenschau in Schleswig.

Während der nachfolgenden Wahlen benannte die Versammlung Gertraut Prepenau zur stellvertretenden Vorsitzenden für die nicht wieder kandidierende Marion Hoffmann.
Als erste Amtshandlung nahm die neugewählte danach die Gelegenheit wahr, Heinz und Ute Teckenburg für ihre 10jährige Mitgliedschaft im Chor mit einer Urkunde zu ehren.


Sommerausflug der Oelixdorfer Liedertafel
05.06.08 bis 09.06.08 nach Brauneberg/Mose
l

05.06.08

Pünktlich erreichte der Bus nach mehreren Zwischenstops die Unterstraße 28, wo die Verpflegung für die 530 km lange Fahrt eingeladen wurden. Nach einem musikalischen Abschied ging es dann Richtung Süden. Den ersten unfreiwilligen Halt legten wir dann schon in Höhe Hamburg-Eidelstedt.
Nachdem der Elbtunnel überwunden war, ging es mehr oder weniger zügig bis kurz vor den Rastplatz Wildeshausen gut voran. Dort wollten wir unser Frühstück einnehmen. Doch kurz zuvor wurden wir von einem Fahrzeug der Niedersächsischen Polizei auf einen Parkplatz gebeten. Auf dem Dienstplan der niedersächsischen Ordnungshüter stand für diesen Morgen die Kontrolle der Busse und da sich auch noch junge Beamte bei der Kontrolle befanden, wurde gleich das Wiegen von Bussen und LKWs geübt. Nachdem diese Lehreinheit überstanden war, konnte es ans Frühstücken gehen. Gut gestärkt ging es dann weiter. Mit 2 Stunden Verspätung erreichten wir dann unser Reiseziel, den Lindenhof in unter der Leitung des Ehepaares Becker, in Brauneberg-Filzen, wo schon ein leckeres Abendessen auf uns wartete.



06.06.08

Nach einem klasse Frühstücksbuffet, bei dem die notwendige Auswahl schwer fiel, begaben wir uns unter der Führung von Josef Thomas, kurz Sepp, auf den Weinkundepfad oder in aufgepeppter Form den Wein-Erlebnis-Pfad. Manch interessantes Detail zum Weinanbau wurde uns in den folgenden zwei Stunden auf lockere und kurzweilige Art vermittelt. Am Ende wartete das Ehepaar Becker mit gutem Wein, Saft und leckeren Broten auf uns. Gestärkt begaben wir uns dann zurück in unsere Unterkunft. Nach einer kurzen Erholungspause ging es dann zum Stadtbummel nach Bernkastel-Kues. Ein Ort mit einer hübschen Altstadt. Hier gab es viel an alter Baukunst zu bestaunen. Nach einem köstlichen Abendessen fand man sich zum Kegeln oder zum Spielen von Gesellschaftsspielen zusammen.


07.06.08

Für den heutigen Tag war eine Rundreise entlang der Mosel und über den Hunsrück unter der Leitung von Herrn Becker geplant. Pünktlich nach einem musikalischen Morgengruß machten wir uns auf den Weg. Herr Becker konnte viele interessante Informationen zu der geschichtsträchtigen Gegend mitteilen. Viele Ursprünge von Dörfern und Städten liegen hier in der Römerzeit und lassen sich noch in den Ortsnamen erkennen. Einen Zwischenstopp legten wir in einer Edelsteinschleiferei in Kirschweiler ein und erfuhren, wie aus eckigen Steinen runde Schmuckstücke wurden. Am Abend führten uns Herr Becker und sein Nachbar, der Winzer Josef „Sepp“ Thomas, zu den Sehenswürdigkeiten des Ortsteil Filzen. Ein Örtchen, das einst von 8 Nonnen begründet wurde. Sie bauten ein Kloster auf, um Kinder zu unterrichten und Kranke zu pflegen. Die Ansiedlung wuchs zu einem eigenständigen Ort heran. Es wurde auch eine Kirche errichtet. Als Kirchturm diente der einstige Wehrturm. Heute sind in den einstigen Klostergebäuden Wohnungen untergebracht. Gekrönt wurde der Tag durch eine Weinprobe und anschließendem gemütlichen Beisammensein.


08.06.08

Ein echter Norddeutscher kann ja nun mal nicht ohne Wasser leben, also begaben wir uns auf einen Mosel-Dampfer in Richtung Traben-Trabach. Zunächst ging es auf der Bernkastel nach Bernkastel-Kues. Dort wartete die „Moselperle“, die uns auf der Mosel nach Traben brachte. In Traben-Trabach wartete unser Busfahrer Hans Jürgen Feil schon mit einer Überraschung auf uns. An diesem Wochenende fand das Trabacher Altstadtfest statt. Hans Jürgen hatte bereits zum Veranstalter Kontakt aufgenommen und einen Auftritt für uns klargemacht. Mit einem Minikonzert konnten wir eine Pause zwischen zwei Gruppen füllen. Über das Kloster Machern ging es mit dem Bus zurück nach Brauneberg-Filzen.

Den Abschluss bildete der Bingo-Abend, der mit einen Auftritt der „Heilsarme“, die vor den Gefahren des Alkohols warnte, eröffnet wurde. Ein Abend mit voller Spaß.


09.06.08

Der letzte Tag! Die Zeit war viel zu kurz. Nach nur 9 Stunden Fahrt – erstaunlicher Weise war sogar der Elbtunnel und das Dreieck Nord-West staufrei – erreichten wir wieder Oelixdorfer Boden.


Die Oelixdorfer Liedertafel auf der Landesgartenschau

Am 21.06.2008 machte sich der Chor auf nach Schleswig, um auf der Landesgartenschau zu singen.
Bei herrlichem Sommerwetter erreichten wir die Stadt an der Schlei.
Auf der Bühne am Kinderzelt sangen wir eine Stunde lang Stücke aus unserem reichhaltigen Repertoire. Dabei freuten sich die Zuhörer sowohl über die plattdeutschen, als auch die hochdeutschen Gesänge.
Danach konnte sich noch jeder auf dem Gelände vergnügen oder anderen Gruppen zusehen und –hören.


650 Jahre Oelixdorf

In diesem Jahr feiert Oelixdorf seinen 650sten Geburtstag.
Aus diesem Anlass gab es am 04.07. – 06.07.08 ein Festwochenende mit vielerlei Aktivitäten.
Eingeläutet wurde dieses Wochenende am Freitag mit einem bunten Abend an dem sich die Vereine des Dorfes darstellen konnten. Neben dem Oelixdorfer Musikzug, der Fußball E-Jugend und der AYKIDO Gruppe der Oelixdorfer Schützen hatte sich auch die Liedertafel etwas für diesen Anlass ausgedacht.
Nach der Darbietung einiger Stücke aus dem Repertoire begab sich der Chor auf eine kleine Zeitreise durch die Musikgeschichte.
Mit einigen Zeilen aus unter anderem „Immer an der Wand lang“ (Walter Kollo 1910), „Wochenend und Sonnenschein“ (Comedian Harmonists 1929), „Lili Marleen“ (Lale Andersen 1939), „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ (Marika Rökk 1943), „Pack die Badehose ein“ (Cornelia Froboess 1951), „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ (Gitte Henning 1963), „Aber am Abend, da spielt der Zigeuner“ (Cindy und Bert 1974) und „Polonäse Blankenese“ (Gottlieb Wendehals 1981) entführten wir das Publikum mit dem von Adalbert Becker zusammengestellten Schlager-Potpourri in das Reich der Musik der letzten 100 Jahre.
Am Samstag wurden die Festlichkeiten mit einem Kinderfest und einem Festumzug fortgesetzt. Beim Umzug war der Chor mit einer großen Anzahl seiner Mitglieder vertreten.
Wer danach noch nicht genug Bewegung gehabt hatte, schwang am Abend beim Festball dann noch das Tanzbein.
Den Sonntag begann Pastor Willkomm mit einem Festgottesdienst.
Mit unseren „Berliner Lieder“ stimmten wir die Gemeinde dann zum anschließenden Frühschoppen ein.
Mehr zu diesem Wochenende unter www.oelixdorf.de


Probenwochenende 2008Weihnachten naht mit großen Schritten und so wurde es wieder Zeit für ein Probenwochenende. Am 25. und 26.10.2008 trafen wir uns hierzu im Gasthof „Unter den Linden“. Hauptschwerpunkt war das Lied „Sanktus“, das wir auf unserem Weihnachtskonzert am 13.12.2008 und in der Schlosskappelle des Schlosses Breitenburg singen wollten. Es wurde in allen Stimmvarianten geprobt – nur Bass, nur Tenor, nur Alt, nur Sopran, dann zu zwei Stimmen - oder doch besser wieder allein? – und dann mal alle zusammen.
Natürlich sollte aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Am Samstagabend stießen dann auch die passiven Mitglieder, Ehepartner und Freunde zu uns. Gemeinsam aßen wir zu Abend und erfreuten uns an den Bildern unseres Sommerausfluges, die in diesem Jahr so zahlreich waren, dass sie nicht alle gezeigt werden konnten. Sonst hätten wir nächsten morgen noch dort gesessen und Bilder und Filmbeiträge angesehen. Doch da sollte ja weiter ernsthaft – aber nicht ohne Spaß - an den Stücken weiter gearbeitet werden.


Weihnachtskonzert 2008

Am 13.12.2008 konnten Pastor Willkomm und Heinz Teckenburg wieder viele Zuhörer in unserer Kirche St. Martin hier in Oelixdorf zum Weihnachtskonzert der Oelixdorfer Liedertafel begrüßen.
Erstmals präsentierte sich die Oelixdorfer Liedertafel in ihrem neuen „Outfit“, dass dank vieler Spenden von Firmen, der Gemeinde, der Willi-und-Luise-Haack-Stiftung sowie Einzelpersonen angeschafft werden konnte. Auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender.
Mitgewirkt haben auch dieses Jahr wieder die Kinder des Kindergartens „Unter den Linden“ unter der Leitung von Frau Weidlich und der Mithilfe von Frau Dammann. Die Kinder hatten einige Lieder vorbereitet, in denen sie zeigten, dass sie nicht nur singen, sondern auch Begleitinstrumente wie Klanghölzer, Schellenringe, Handtrommeln usw. spielen können. Mit ihrem letzten Stück „Tragt in die Welt nun ein Licht“ animierten sie auch das Publikum zum mitsingen. Dabei trugen sie kleine Kerzen durch die Kirche.
Begrüßen konnte Heinz Teckenburg auch den Kantoreichor der Kirchengemeinden St. Martin und St. Thomas (Edendorf) unter der Leitung von Frau Doris Abraham, der durch Präsentation traditioneller Weisen zum Gelingen des Nachmittags beitrug.
Aufgelockert wurden die Darbietungen durch kleine Weihnachtsgeschichten und Flötenduette von Nicole Peters und Uta Teckenburg.
Beendet wurde das Konzert mit dem Stück „Dona Nobis Pacem“, das die Chöre gemeinsam sangen.
Mein Dank gilt Herrn Trusch von der Nordeutschen Rundschau, der wieder so schöne Bilder machte.


Weihnachtsfeier 2008

Am 17.12.2008 fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.
Um 19:30 Uhr trafen sich Sängerinnen, Sänger, deren Parten sowie passive Mitglieder und Freunde des Chores im Gasthaus „Unter den Linden“ in Oelixdorf.
Der Festausschuss und die Gaststätten-Crew hatten den Saal festlich hergerichtet.
Die Sägerinnen Christel Greve und Elke Ohm wurden für 25 Jahre aktives Singen durch die 1. Vorsitzende des Sängerkreises VI, Frau Thea Ross, geehrt.
Für die kulturellen Genüsse sorgte der Chor mit einigen Weihnachtsliedern, die kulinarischen Genüsse lieferte wieder Ingrid Südemann mit ihrem Team in Form eines wunderbaren kalt-warmen Buffets. So vergingen wieder einmal viel zu schnell ein paar schöne und besinnliche Stunden.


2007 - 2008 - 2009


nach oben...


Datenschutzerklärung


Druckbare Version

Startseite | Impressum | Kontakt