Wir über uns
Haben Sie gewusst
1988
1989
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
Geltungsbereich
Zugriffsdaten
Cookies
Umgang mit personenbezogenen Daten
Umgang mit Kontaktdaten
Umgang mit Kommentaren und Beiträgen
Nutzung von Social-Media-Plugins
Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Lös

Jahresversammlung 2013

Die Oelixdorfer Liedertafel von 1887 e.V. blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück.
Zum Beginn der Jahresversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Heinz Teckenburg die Anwesenden und gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr.
Das Jahr 2012 stand ganz im Zeichen der Veranstaltungen zum 125sten Geburtstag der Liedertafel. Gottesdienst in der Oelixdorfer St. Martin-Kirche im Frühjahr, zum Kommersabend und dem Jubiläumskonzert, zu Gunsten des Kindergartens „Unter den Linden“, im August wurden viele Gäste begrüßt. Die Liedertafel sang bei den Frühlingskonzerten in Hademarschen, Lägerdorf und Wewelsfleth. Ein besonderer Höhepunkt war die Chorausfahrt nach Schwarzenberg im Erzgebirge. Die fünftägige Fahrt mit einigen Auftritten bleibt unvergessen. Das Chorwochenende mit der Leiterin des Hamburger Operettenchores, Doris Vetter, war wieder ein toller Erfolg. Weiter hat die Liedertafel bei Jubiläen und in Seniorenheimen gesungen. Mit den Weihnachtskonzerten in der Oelixdorfer St. Martin-Kirche, der Kirche in Heiligenstedten und in der Breitenburger Schlosskapelle sei das Jahr 2012 ausgeklungen. Zur Zeit gehören dem Chor 39 aktive Sängerinnen und Sänger an. Mit mehr als 20 Auftritten sei das vergangene Jahr sehr erfolgreich gewesen.
Die Chorleiterin Renate Becker hob die gute Disziplin und das große Engagement der einzelnen Chormitglieder hervor. Nur so sei es möglich gewesen, dass alle Auftritte gemeistert wurden.
Auch für das neue Jahr hat sich der Chor viel vorgenommen: Sommersingen mit mehreren Gastchören, Tagesausflug nach Neuwerk, Besuch in Seniorenheimen, Weihnachtskonzerte und andere Auftritte.
Bei den nachfolgenden Wahlen wurden Helga Pink-Wersig zur 2. Kassenprüferin für 2 Jahre und Heinz Teckenburg für weitere 4 Jahre als 1. Vorsitzender gewählt.
Mit einem großen Dankeschön an den Vorstand und an den fleißigen Festausschuss für die
geleisteten Arbeiten wurde die Jahresversammlung beendet.


Tagesausflug nach Neuwerk

Unser Tagesausflug nach Neuwerk am 15. Juni 2013:
Der Zeitplan wurde uns vom Hoch- und Niedrigwasser der Nordsee diktiert. Darum starteten wir sehr früh um 5.30 Uhr unsere Fahrt. Über die Fähre Glückstadt ging es in Richtung Dunen. Auf der Fähre gab es unser traditionelles Frühstück. Man muss hier einmal sagen: „Eine Meisterleistung unserer „Versorger“ und „Logistiker“. Brötchen fertig verpackt mit Serviette (1/2 Käse,1/2 Mettwurst), Kaffee oder Tee gereicht in „to go“-Bechern, heiß, mit und ohne Milch oder Zucker und das alles ausgegeben und wieder abgeräumt in ca. 30 Min. während der Überfahrt nach Wischhafen. Pünktlich um 9.oo Uhr (Dank an Hans-Jürgen unserem Busfahrer) bestiegen wir 7 gelbe Wattwagen und los ging eine herrliche Fahrt durch Watt und Priele nach Neuwerk. Der Wind hat uns ordentlich durchgepustet, aber es hat nicht geregnet. Für unseren 1. Vorsitzenden war es eine besondere Fahrt. Als „Fremdgänger“ saß er eingezwängt zwischen 7 jungen Schweizerinnen. Er verstand kein Wort, aber dafür war es für ihn schön warm. In Neuwerk hatten wir gut eine Stunde Aufenthalt, den wir nutzten, um uns bei Eiergrog, Kuchen oder Wurst zu erwärmen. Da ein großes Regengebiet in Anmarsch war, ging es zügig im Trapp wieder nach Dunen zurück vorbei an einem Wurst- und Bierstand, der im Watt Position bezogen hatte. Erstaunt haben uns auch die vielen Fußgänger und andere Wattwagenunternehmer, die durch das Watt zogen. Man konnte fast sagen: “Rush hour im Watt vor Dunen“ Pünktlich zum Mittagessen um 14.oo Uhr waren wir im Gasthaus. Gerade, als wir alle am Mittagstich saßen, ging ein fürchterlicher Regenguss mit Hagel und Gewitter hernieder. Unsere fröhliche Art bewegte den Wirt dazu, uns zum Essen ein Eis als Nachtisch auf Kosten des Hauses zu servieren. Auf der Rückfahrt hatte Hans-Jürgen noch einen heißen Tipp. Auf halber Strecke kehrten wir noch im Gasthof „Zum armen Ritter“ ein. Es gab Torten und Kuchen in Übergröße und Arme Ritter. Gegen 19.oo Uhr erreichten wir dann müde Oelixdorf. Dies war ein Ausflug nach dem Motto: Nach Neuwerk, wollte ich schon immer einmal, habe es aber nie geschafft und es hat sich richtig gelohnt. Es war ein toller Tag, nicht zuletzt dadurch, dass zu den Abfahrtzeiten alle pünktlich am Bus waren.


Sommerkonzert

Sommersingen 2013
Ein Benefizkonzert zu Gunsten des Fördervereins unserer Grundschlule in Oelixdorf

Am 25. August fanden sich im Gasthof „Unter den Linden“ zahlreiche Gäste ein, um einem umfangreichen Musikprogramm beizuwohnen. Wie auch im letzten Jahr sollte der Reinerlös einem wohltätigen Zweck zugeführt werden. Dieses Mal sollte der Förderverein der Grundschule in Oelixdorf die Spende erhalten. Der Frauenchor Heiligenstedtener Kamp, der Oelixdorfer Musikzug, die Kinder des Kindergartens „Unter dem Linden“ und wir sangen, spielten und musizierten. Der Eintritt war frei. Bei Kaffee und Kuchen wurde aber um eine Spende gebeten und so konnten wir der Vorsitzenden des Fördervereins einen Betrag in Höhe von 350,-- EURO überreichen.


Probenwochenende

Auch in diesem Jahr war ein Übungswochenende für den 19. und 20.10.2013 vorgesehen. Zusammen mit Renate, Adalbert und Petra wurde am Samstag und Sonntag fleißig geübt. Sonntag Vormittag kam dann auch Doris Vetter wieder zu uns. Wir haben immer viel Spaß mit ihr – und sie auch hoffentlich mit uns. Dieses Jahr wurde von ihr positiv festgestellt, dass sich der Chor über die Jahre, die sie uns nun schon besucht, deutlich verbessert hat. Es ist aber auch die lustige und motivierende Art, wie Doris die Kunst der richtigen Tonbildung und somit das gute Erklingen eines Liedes weitergibt, die über das Jahr in Renates aber auch in unseren Gedächtnissen hängen bleibt und das Umsetzen des in nur 4 Stunden Erlernten möglich macht.
Bei allem konzentriertem Arbeiten ist aber auch der Spaß nicht zu kurz gekommen. Das Wochenende wurde so zum vollen Erfolg. Auch in diesem Jahr war ein Übungswochenende für den 19. und 20.10.2013 vorgesehen. Zusammen mit Renate, Adalbert und Petra wurde am Samstag und Sonntag fleißig geübt. Sonntag Vormittag kam dann auch Doris Vetter wieder zu uns. Wir haben immer viel Spaß mit ihr – und sie auch hoffentlich mit uns. Dieses Jahr wurde von ihr positiv festgestellt, dass sich der Chor über die Jahre, die sie uns nun schon besucht, deutlich verbessert hat. Es ist aber auch die lustige und motivierende Art, wie Doris die Kunst der richtigen Tonbildung und somit das gute Erklingen eines Liedes weitergibt, die über das Jahr in Renates aber auch in unseren Gedächtnissen hängen bleibt und das Umsetzen des in nur 4 Stunden Erlernten möglich macht.
Bei allem konzentriertem Arbeiten ist aber auch der Spaß nicht zu kurz gekommen. Das Wochenende wurde so zum vollen Erfolg.




Weihnachtskonzerte

Weihnachtskonzerte in Oelixdorf und in der Schlosskapelle Breitenburg

Zum 18. Mal luden wir am 14. Dez. zum Weihnachtskonzert in unsere Kirche, „St. Martin“ in Oelixdorf ein und wie immer war auch der Kindergarten „Unter den Linden“ dabei. Die Kleinen waren auch diesmal wieder ganz groß! Unter der Leitung von Frau Weidlich brachten sie gekonnt ihre tollen Lieder zu Gehör. Elsbe las eine Plattdeutsche Geschichte, die den Besuchern ein Schmunzeln und Lachen entlockte, Uta und Giovanna (15 Jahre) spielten auf ihren Querflöten einige Weihnachtslieder, Herr Wieben (99 Jahre) begleitete die Gemeinde beim Singen auf der Orgel und der 1. Vorsitzende las eine Weihnachtsgeschichte auf hochdeutsch.
Den Besuchern, ca. 90 Leute, gefielen unsere neuen Weihnachtslieder besonders gut. Das „Christrosenlied“ und die Weihnachtsmotette, bei der Pastor Willkomm den zu lesenden Part übernommen hatte, durften nicht fehlen. Im Gemeindehaus war wieder von uns Chormitgliedern ein reichhaltiges Büffet zusammengestellt worden. Beim gemütlichen Beisammensein stellten wir fest, das dieses Konzert gelungen war.

Am 15. Dez. ging es dann in die Schlosskapelle Breitenburg. Zusammen mit Pastor Greßmann erlebten die Zuhörer und wir in der vollbesetzten Kapelle ein paar ruhige und besinnliche Momente. Mit der Weihnachtsgeschichte, Orgelspiel und von uns gesungenen Weihnachtsliedern endete unser musikalischen Jahr 2013. Im Anschluss hatte Hermann, wie in den letzten Jahren, in der Breitenburger Fähre ein gemütliches Beisammensein organisiert.


2012 - 2013 - 2014



nach oben...


Datenschutzerklärung


Druckbare Version

Startseite | Impressum | Kontakt